Das regelkonforme und integre Verhalten unserer Beschäftigten bildet das Fundament unseres täglichen Handelns.

Wir sind überzeugt, dass unser Unternehmen nur mit dauerhafter, verlässlicher Integrität und regelkonformem Verhalten das Vertrauen der Mitarbeiter, Kunden, Aktionäre, Geschäftspartner und der Öffentlichkeit gewinnen und stärken kann. Unser Ziel ist es, ein Vorbild in Bezug auf Integrität und Compliance zu werden. Auf diese Weise wollen wir das Vertrauen in unser Unternehmen und unsere Produkte stärken und auch in Zukunft die Integrität unseres Unternehmens bewahren.

Integres Handeln ist fest in der Strategie TOGETHER 2025+ der Volkswagen AG sowie in unserer Unternehmensstrategie SITECH 2025+ verankert. Es ist gleichrangig mit der Qualität unserer Produkte, unseren finanziellen Kennzahlen und der Zufriedenheit unserer Kunden. Durch die Umsetzung unseres ehrgeizigen Integritätsprogramms und der Unternehmenswerte, die eine Orientierung für das tägliche Handeln aller Mitarbeiter bieten, sind wir bereit, uns zukünftigen Herausforderungen zu stellen.

Die Schlüsselinitiative „Integritätsprogramm“ ist auch Teil des Together4Integrity-Programms. Ziel ist es, das Verständnis für Integrität und ihre Bedeutung als Grundlage für das unternehmerische Handeln aller Mitarbeiter und Führungskräfte des Volkswagen Konzerns zu verbessern sowie eine Kultur zu schaffen, in der integres Handeln nicht nur konsequent möglich, sondern auch selbstverständlich ist. Nur so können wir erreichen den konstruktiven Umgang mit Fehlern zu fördern, die Transparenz der unternehmerischen Entscheidungen zu erhöhen und den Mut der Mitarbeiter zu stärken, potenzielle Risiken und Probleme mit Vorgesetzten anzugehen.

Integrität ist für uns ein zentrales Element des professionellen Verhaltens, und dies ist das einzige, was wir anstreben: In einer bestimmten Situation das Richtige zu tun.

 

Integrität muss als Grundlage unternehmerischen Handelns auf allen Ebenen wirken. Dies bedeutet, dass Integrität ein obligatorisches Kriterium für alle Entscheidungen der Geschäftsführung ist: Jede Entscheidungsvorlage muss eine Stellungnahme des verantwortlichen Fachbereichs dazu enthalten, auf welche Weise der angestrebte Beschluss und seine Folgen mit der Integrität und Compliance des Unternehmens im Einklang stehen. Mögliche Integritäts- oder Compliance-Risiken müssen aufgezeigt werden sowie auch Wege, diese Risiken zu verringern.

Die Selbstverpflichtung „Integrität leben“ unserer Geschäftsführung, die auf fünf klaren Handlungsmaximen basiert, stellt sicher, diesem Anspruch gerecht zu werden. 

Weitere Informationen zum Thema Integrität im VW-Konzern finden Sie hier: Integrität bei Volkswagen